weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Gartenplanung von weltdesgartens
Vorteile der Online-Gartenplanung
Gartenumbau: Möglichkeiten, Kosten und Finanzierung
Planungs-Beispiele
Ihr Planungsteam - Wir über uns
Garten-Vermessung
Planungsleistung und Honorar
Ihr Gartenstil
Moderne Gartengestaltung - wo liegen die aktuellen Trends?
Gartentrends 2014
Gartenmessen 2014
Traumgärten
Die besten Gärten
Gestaltungsideen
Die Kunst der Gartengestaltung
Der eigene Traumgarten muss nicht teuer sein

Garten-Vermessung

 

Bevor ein Planer Ihren Traumgarten entwerfen kann, benötigt er eine verlässliche Plangrundlage. Oft existiert bloß ein großmaßstäblicher Grundbuchauszug, der grob die Dimensionen von Haus und Garten zeigt. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einfachsten Methoden die notwendigen Grundlagen selbst ermitteln. Sie müssen keinen teuren Profi-Vermesser kommen lassen, der mit viel technischem Equipment Ihren Garten millimetergenau vermisst. Vermessen ist kinderleicht, wenn man ein paar Grundregeln beachtet.

 

 

Vermessung der Bestandteile im Garten

Das Schaubild rechts zeigt die einfache Vermessung der Hauptbestandteile eines Gartens. Eine Vermessungs-Hauptachse mit Nullpunkt an einer Wand des Hauses wird über den Garten gelegt. Am besten sie besorgen sich ein langes Vermesserband und legen es auf den Boden. (Mit etwas mehr Mühe können Sie auch mit Hilfe eines Zollstocks Markierungen in den Boden ritzen)  Dort, wo im rechten Winkel zum Maßband ein Baum oder ein anderes Gartenelement verortet ist, messen sie den Abstand zwischen Objekt und Vermesserband. Zeichnen sie alle Elemente nach diesem Schema im Maßstab 1:25 auf ein Papier. (1 Zentimeter auf dem Papier bedeuten hierbei 25cm in der Wirklichkeit. Es ist jedoch auch ein Maßstab von 1:100 oder 1:50 möglich)

 

 

 

Schaubild "Vermessung" hier herunterladen

Vermessung des Hanges

Das Schaubild B in der Mitte beschreibt das Vermessen eines Hanges mit einfachsten Mitteln: Sie benötigen dazu lediglich ein paar 3 Meter lange Dachlatten und mehrere angespitzte Pfosten. Beginnen Sie wieder an einem unverrückbaren Nullpunkt. Bringen die erste Dachlatte mit einer Wasserwaage in die Waagerechte. Das Lattenende am Nullpunkt liegt auf dem Boden auf, das andere wird durch einen in den Hang gerammten Pfosten fixiert. Die zweite Dachlatte schließt am Pfostenfuß auf Bodenhöhe an und wird ebenfalls in Richtung der Hauptachse waagerecht ausgerichtet und wie beschrieben fixiert. In dieser Weise können die Höhenunterschiede im Garten schnell ermittelt werden. Messen Sie jetzt nur noch die Höhendifferenzen der Dachlatten zueinander und übertragen die Werte in Ihren Plan.

 

Schaubild "Hangvermessung" hier herunerladen

 

 

Keine unschönen Überraschungen 

Die Anstrengung lohnt sich, denn ein gut vermessener Garten vereinfacht das Planen Ihres Traumgartens beziehungsweise macht das Planen erst möglich. Eine gute Plangrundlage bewahrt Sie bei der Umsetzung Ihres Traumgartens vor unschönen Überaschungen.

 

 

 

 

  

 

zur Startseite


Verwandte Themen:

 Gestaltungsideen

 Pflanzenwelt

 Gartengestaltung

 Möbel und Accessoires

 Terrasse & Balkon

 Gartenhaus, Zaun & Co.

 Wasser im Garten

 Licht im Garten

 Reiseziele Gartenkunst

 Service - Verandtaltungen, Gartenliteratur, Tipps & Co.