weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Gartenplanung von weltdesgartens
Moderne Gartengestaltung - wo liegen die aktuellen Trends?
Gartentrends 2014
Gartenmessen 2014
Traumgärten
Die besten Gärten
Gestaltungsideen
Buddha im Garten
Machen Sie den Garten frühjahrsfit
Gartenmöbel kaufen im Spätsommer
Spaliere & Rankhilfen für Fassaden
Naturstein-Pflaster für den Garten
Einen Gartenweg gestalten
Holzzäune für den Garten
Der Familiengarten
Der Kakteengarten
Der Naturgarten
Der Nutzgarten
Der Senkgarten
Der Topfgarten
Der Vorgarten
Begrünte Eingänge
Dachbegrünung
Gestaltung nach Ihren Ideen
Senken & Hügel im Garten
Blickfang Rasen
Der neuzeitliche Gartenkult
Wegebau - modern oder antik
Hochbeete für Kräuter und Gemüse
Gartendekoration - Günstige Alternativideen
Die Kräuterspirale
Die Gartenwerkstatt: Pflanztöpfe selbst gestalten
Raumteiler: Mauern, Zäune, Hecken
Kleine Gärten optimal nutzen
Die Kunst der Gartengestaltung
Der eigene Traumgarten muss nicht teuer sein

Gartenmöbel kaufen im Spätsommer

Wann lohnt es sich?

 

Das ein oder andere Gartenmöbel hat den Sommer vielleicht nicht so gut überstanden und muss ausgetauscht werden. Der Spätsommer ist dafür eigentlich der ideale Zeitpunkt, denn ähnlich wie in der Mode gibt es auch bei Gartenmöbelhändlern und Baumärkten einen saisonalen Schlussverkauf und zum Ende der Gartensaison faire Angebote für Sommermöbel. Schließlich müssen die Händler in ihrem Lager auch irgendwie Platz schaffen für die schon jetzt bedrohlich näher rückende Weihnachtszeit. Zum ende der Sommersaison ist das Angebot im örtlichen Obi Baumarkt jedoch nicht unbedingt mehr das, was es noch im Frühjahr war. Die besten Modelle sind meist schon ausverkauft. Im Gegensatz dazu hat fast allem im Internet das ganze Jahr über Saison, so auch Gartenmöbel. Online findet man auch im Spätsommer noch gute Gartenmöbel zum fairen Preis. Gerade jetzt bekommt man etwa bei Hellweg Gartensets zu vergünstigten Preisen, aber auch das ganze Jahr über, Sommer wie Winter, bietet der Profi Baumarkt seinen Kunden Gartenmöbel von Pavillon bis Teakliege.


So langsam scheint sich der Sommer davonzuschleichen, aber gerade in diesen Spätsommerlichen Tagen verbringen viele Menschen besonders gern Zeit an der frischen Luft und im eigenen Garten. Nur liegt man hier nicht mehr unbedingt auf der Wiese oder in der Sonnenliege, sondern sitzt vielleicht eher am Abend gemeinsam mit Freunden im wärmenden Schein einer Feuerschale und genießt die letzten warmen Abende des Jahres. Man muss die kaputte Gartenliege nicht unbedingt sofort austauschen, wenn man sie in diesem Jahr sowieso nicht mehr nutzen wird, bei Stühlen und Bänken sieht es eventuell jedoch anders aus. Bei einfachen Sitzmöbeln für den Garten wird man wahrscheinlich auch zum Saisonende noch bei Bauhaus und Co. fündig. Geht es aber um Sofalandschaften für die Terrasse oder besonderes Mobiliar für den Außenbereich empfiehlt es sich jedoch, bis zum nächsten Frühling zu warten. Dann ist die Auswahl einfach größer und man muss sich nicht mit dem Zufrieden geben, was andere übrig gelassen haben. Und völlig spontan einfach irgendwelche Gartenmöbel zu kaufen, ist selten eine gute Idee, denn man muss sich auch bei den Draußenmöbeln überlegen wie sie im Garten wirken, ganz ähnlich den Möbeln im Haus. Wo sollen die Möbel stehen, passen sie zum Garten und welches Material soll es eigentlich sein? Mit etwas Glück findet man auch im September noch ein paar schöne Stücke zu einem guten Preis. Dafür muss man aber mitunter doch ein bisschen Suchen. Aber es lohnt sich. Dann kann man auch die letzten warmen Sonnenstrahlen im Garten entspannt genießen.