weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Gartenplanung von weltdesgartens
Moderne Gartengestaltung - wo liegen die aktuellen Trends?
Gartentrends 2014
Gartenmessen 2014
Traumgärten
Großer Landgarten in Brandenburg
Moderner Garten in Oberfranken
Wohngarten in Berlin
Wohngarten in Hamburg
Hausgarten im Hessischen
Hausgarten im Spessart
Vier Wände im Grünen
Die besten Gärten
Gestaltungsideen
Die Kunst der Gartengestaltung
Der eigene Traumgarten muss nicht teuer sein


Moderner Familiengarten in Oberfranken


Der in Oberfranken gelegene Familiengarten ist eines der jüngsten Planungsbeispiele von Weltdesgartens und Müller-Gartenplanung.

Die moderne Gestaltung des etwa 700 Quadratmeter großen Gartens bildet das Pendant zur sachlich klaren Architektur des Wohnhauses. Nicht nur bei der mit heimischer Weißtanne verkleideten Hausfassade spielt Holz eine gewichtige Rolle, sondern auch im Garten:

Hier vergrößern: Der Gartenentwurf.


Terrasse und große Rasenfläche


Der Mittelpunkt des Wohngartens, die ausgedehnte Holzterrasse, liegt eingebettet zwischen einem sanften, blau-lila blühenden Staudenhang und einer großen Rasenfläche. Von hier hat man den besten Blick über den Garten und auf das Haus.

Die Geometrie des Sitzplatzes bricht aus der strengen Rechtwinkligkeit des Hausgrundrisses aus und orientiert sich an der nördlichen Grundstücksgrenze. Dies lockert die ansonsten rechwinklige Aufteilung des Gartens auf.

Eine modern gestaltete Gartenlounge mit einer geschlossenen Wand setzt einen unmissverständlichen Abschluss der Terrasse zum Nachban.

Nahe am Haus schiebt sich ein Pflanzbereich zwischen Haus und große Rasenfläche. Das Haus wird dadurch teilweise verdeckt, was die optische Raumtiefe erweitert.

Gleichzeitig werden die Südterrasse vor der Einliegerwohnung und die große Rasenfläche im Nordteil eindeutig voneinander abgetrennt, sodass eingenständige Gartenteile, mit jeweils eigenem Charakter entstehen.

Blühender Staudenhang, Terrasse und großer Rasen.

Frauenmantel und Farn bilden ein perfektes Pflanz-Duett zwischen den Rasenflächen.



Blühender Staudenhang und Kräutergarten


Über einfache Steinstufen gelangt man von der Terrasse durch den effektvoll blühenden Staudenhang auf ein Zwischenpodest.

Eine Bank sorgt als weiterer Sitzplatz für Weitblick über den Garten. Von hier erreicht man die oberste Gartenebene, den Bereich des Gemüse- und Kräutergartens.

Der bestehende, auskragende, mit hohen L-Steinen gefasste Kräutergarten an der Nordwestecke des Hauses wird gestalterisch zu einem Quadrat erweitert. Das Beet des Kräutergartens ist dessen thematischer Mittelpunkt. Hier schließt sich der Eingangsbereich an.

Staudenhang und Kräutergarten


Eingang


Fußweg und Einfahrt werden funktional getrennt. Eine kleine Treppe vermittelt zwischen Straßenniveau und Weg zum Hauseingang.

Die notwendige Trennung zwischen Treppe und schräger Garageneinfahrt übernimmt ein Pflanztrog aus Corten-Stahl.

Eine zeitgemäße Pflanzenverwendung aus Zierapfelbäumen und flächigen Gräserarrangements flankiert den Eingangsweg.

Der Eingangsbereich


Straßennaher Gartenbereich


Vor der Einliegerwohnung schützt eine geschnittene, immergrüne Hecke vor den Blicken der Straße. Die Hecke tritt im Bereich der kleinen Treppe etwas zurück und ermöglicht so ein gestalterisch großzügiges Entrée.

Im Gartenteil zwischen Einliegerwohnung und Straßenhecke befindet sich eine kleine Rasenfläche mit einer weiteren Holzterrasse. Ein Weg direkt am Haus macht den üblichen Kiesstreifen unnötig. Vom eher dichten, schattigen Weg ums Haus gelangt man schließich wieder zur offenen großen Rasenfläche und zur hölzernen Terrasse. Hier endet der imaginäre Gartenspaziergang.

Bereich der Einliegerwohnung


Pflanzplanung


Der blühende Hang konzentriert die klassischen Staudenflächen auf einen Areal. Dies steigert die optische Wirkung der blau-lila Pflanzfläche.

Grundsätzlich sind alle freien Flächen mit bodendeckenden Stauden oder mit Rasen bedeckt. Dies mindert den Pflegeaufwand und sorgt für ein harmonisches Gartenbild ohne leblose Erdflächen oder phantasielos mit Rindenmulch bedeckte Areale.

Der Eingangsbereich wird von Gräsern begleitet. Diese sind bis tief in den Winter ein Blickfang und vermitteln zeitgenössische Gartenkultur von seiner besten Seite. 

Die Gartenplanung wird 2011 umgesetzt.



Hier vergrößern: Der Pflanzplan