weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap

Schnitt von Hecken und Sträuchern
Auch für Hobbygärtner ist Arbeitsschutz wichtig
Gartenpflege im Winter
Streitpunkt Garten: Organischer Dünger oder Kunstdünger
Frühlingserwachen - wenn der Garten zum Freiluftwohnzimmer wird
Baumbeschnitt mit schweren Geräten – auch für den Hobbygärtner von Nutzen
Die besten Angebote für Maschinen und Motorentechnik
Singvögel im Garten
Guerilla-Gardening mit Saatbomben
Die wichtigsten Gartenhelfer
Gartengestaltung – Visualisierung und Umsetzung
Kehrmaschinen für Wege & Terrasse
Natürlicher Sichtschutz für den Garten
Wohin mit dem Herbstlaub
Rasen richtig bewässern
Gartenbank lackieren
Blumenpflege zur Urlaubszeit
Hochdruckreiniger für Garten & Terrasse
Tipps für die Rasenmäherpflege
Kübelpflanzen überwintern
Praktisch und einfach: Gartenpflanzen online bestellen
Rasenreparatur: Von vermoosten Flächen zu saftigem Grün
Naturgemäß Gärtnern
Insektenhotels
Algenfreier Teichgenuss
Gartenmöbel richtig pflegen
Terrassendielen verlegen
Gartenhaus-Fundament setzen
Hochbeet selber bauen
Kaminholz lagern
Gartenpflege im Jahr 2016
Garten auf den Urlaub vorbereiten
Gartenpflege: Tipps & Tricks

Baumbeschnitt mit schweren Geräten – auch für den Hobbygärtner von Nutzen

 

Bäume müssen regelmäßig beschnitten werden, damit sie prächtig, gesund und im Frühling und Sommer in voller Blüte stehen können. Besonders Nutzbäume, die reichlich Blüten und Früchte tragen sollen, brauchen die richtige Pflege und müssen von energieraubendem Ballast befreit werden. Seit vielen Jahrzehnten gilt die Regel, Bäume vor allem im Winter zu beschneiden, da die Bäume in dieser Zeit keine Früchte tragen und kein üppiges Blätterwerk das Beschneiden erschwert. Neueste Erkenntnisse zeigen allerdings, dass ein gesundes und nachhaltiges Beschneiden von Nutzbäumen lieber im Spätsommer und Herbst stattfinden sollte.

 

Vor allem Obstbäume, die kräftige und schmackhafte Früchte hervorbringen sollen, benötigen einen regelmäßigen Beschnitt, um sie zu entlasten und ihre Gesundheit zu fördern. Auch im privaten Garten ist der Baumbeschnitt von Vorteil und lässt das Obst gesund und leuchtend wachsen. Am besten wird direkt nach der Ernte oder vor der ersten Blüte beschnitten, so werden die Früchte nicht beschädigt und eventuelle Baumkrankheiten oder -schäden sind besser sichtbar. Auch bei reinen Zierbäumen im eigenen Gartenparadies macht das Beschneiden Sinn. Hier dient es in erster Linie dazu, dem möglichen asymmetrischen Urwuchs vorzubeugen und dem Baum eine schöne Form zu geben. Wie aber lassen sich Bäume im privaten Garten am besten Beschneiden?

 

Unebener Grund oder schwer zugängliche Baumbestände
Oft ist es gar nicht so einfach, die Bäume im eigenen Garten zu beschneiden, wenn gewisse Gerätschaften fehlen. Schneidegräte, von der Astschere bis zur Baumsäge, sollten auch beim Hobbygärtner im Schuppen oder Keller zu finden sein, denn diese Art der Kleingeräte werden beständig benötigt und lohnen die Anschaffung. Bei sehr hohen Bäumen oder einem unwegsamen Gelände werden oft jedoch auch Großgeräte benötigt, die sehr teuer in der Anschaffung und von einem privaten Hobbygärtner kaum zu leisten sind. Hilfe beim Beschneiden von besonders hohen Bäumen bieten sogenannte Arbeits- oder Hebebühnen, die sich beliebig in der Höhe anpassen lassen und einen Baumbeschnitt gefahrenlos bewerkstelligen. Auch auf einem unebenen Boden, auf dem auch eine Leiter nicht mehr nutzt, kann solch eine Hebebühne durch ihren sicheren Stand helfen.

 

Hebebühnen können tageweise günstig ausgeliehen werden
Natürlich sind derartige Großgeräte in der Anschaffung kaum bezahlbar und lohnen nur bei ertragreichen Ernten von Großbauern. Aber auch im kleinen privaten Garten kann eine Arbeitsbühne die Arbeit enorm erleichtern. Warum also nicht leihen, anstatt zu kaufen? Auf cegema.de können Hebebühnen tage- oder stundenweise direkt im Netz geliehen werden. Mit den günstigen Preisen ist eine solche Maßnahme auch für den Hobbygärtner machbar und sollte einmal im Jahr zur Baumschnittzeit in Erwägung gezogen werden, denn die Arbeitserleichterung ist immens. Die Nutz- ebenso wie die Zierbäume werden es Ihnen danken und in vollem Saft und voller Kraft Ihr Gartenparadies verschönern.