weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Materialien im Garten   >   Metall >
Historische Baustoffe
RAU-WOOD - der ökologische Kunststoff
Holz
Bambus
Naturstein
Metall
Aufsatzprofile aus Metall


Metall - ein kreatives Material

 

In einem dünnen Film fließt Wasser über die moderne Gestaltungstipps Stele aus Edelstahl und bringt Licht und Glanz in den Garten. Mit dem Namen Edelstahl bezeichnet man legierte und unlegierte Stahle von besonderer Reinheit. Nicht jeder Edelstahl entspricht den Anforderungen eines nicht rostenden Stahls. Im Garten sollte ausschließlich rostfreier Edelstahl eingesetzt werden, damit der besondere Charakter dieses glänzenden Materials auch dauerhaft zur Wirkung kommt. Edelstahl eignet sich zur Gestaltung von Reflecting-Pools, Wasserstelen, Gartenduschen und Gartenmöbeln. Sie sind ideale Begleiter für moderne, designorientierte Gärten. Eine weitere Möglichkeit der Verwendung von Metall im Garten bieten Gabionen, auch Drahtschotterkörbe genannt. Diese wurden ursprünglich für die Befestigung von Uferbereichen und steilen Böschungen entwickelt. Die Körbe aus verzinktem Stahl werden mit Natursteinen befüllt. Gabionen können als Sicht- und Lärmschutzwände eingesetzt werden, aber auch als rein gestalterisches Element. So lassen sich aus Gabionen auch niedrige Stützmauern, Raumteiler oder Sitzbänke gestalten.

 

Der eigene Charakter des Stahls - die Patina

 
Hohe Witterungsbeständigkeit zeichnet neben Edelstahl und verzinktem Stahl auch Cortenstahl aus. Charakteristisch für dieses Metall ist eine dichte Eisenoxidschicht, die die Oberfläche überzieht. Sie fungiert als Sperrschicht, die einen weiteren Zutritt von feuchter Luft verhindert und damit das Weiterrosten vermindert. Aufgrund seiner Beständigkeit gegenüber Witterungseinflüssen, seiner charakteristischen Patina und der Tatsache, dass sich Cortenstahl gut schweißen und schmieden lässt, wird dieser gerne für dekorative Zwecke im Außenbereich eingesetzt: als Sichtschutzwand, Brunnenelement oder Skulptur, aber auch als Beeteinfassung und Rasenkante oder als Bodenplatte.

 

 

Gestaltungstipps

 

Mit innovativen Ideen zu neuen Ufern

Formale Wasserbecken mit Einfassungen aus Edelstahl gehören zum festen Bestandteil moderner Designgärten. Mit seiner kühlen Eleganz unterstreicht das Material den Stil des Gartens. In diesem Beispiel wurden rechteckige, ebenfalls mit Edelstahlblechen eingefasste Trittelemente in das Wasserbecken eingesetzt. In der Mitte finden sich unterschiedliche Materialien wie Rasen und Pflastersteine, die einen schönen Kontrast zu der glänzenden Oberfläche des Metalls bilden. Gartenbesitzer und Besucher sind eingeladen, mit dieser Gestaltungsidee neue Wege zu beschreiten.

 
Nehmen Sie Platz

In den vergangenen Jahren greift auch die Möbelindustrie verstärkt auf rostfreien Edelstahl zurück. Wie hier wird dieses mit anderen Materialien wie Kunststoffgewebe, Glas oder Holz kombiniert. Während Gartenmöbel aus Edelstahl sich für die Möblierung von Designgärten anbieten, bieten klassisch geformte Gartenmöbel aus pulverbeschichtetem Stahl oder Aluminium eine stilvolle Alternative für Genießergärten oder naturnahe Paradiese.

 
Sicherheit und Komfort

Durch die hochwertige Verarbeitung müssen Gartenmöbel aus Stahl nicht mehr regelmäßig neu lackiert werden. Moderne Verfahren wie die Pulverbeschichtung schützen das Metall dauerhaft vor Korrosion. Gartenmöbel aus Stahl oder Aluminium werden in verschiedenen Farben angeboten. Mit farbig lackierten Möbeln lassen sich Akzente setzen.

 
Kreativiät in Form und Farbe

Cortenstahl ist eine willkommene Alternative für Gartenbesitzer, die ihrer individuellen Kreativität im eigenen Garten Ausdruck verleihen möchten. Als Sichtschutzwand oder wie im hier gezeigten Beispiel als individuell geformtes Brunnenbecken – Cortenstahl lässt sich in fast jede gewünschte Form bringen. Seine besondere Ausstrahlung beruht auf der ungewöhnlichen Oberflächenstruktur. Durch die charakteristische Eisenoxidschicht und die Spuren des Herstellungsprozesses die den Stahl überziehen, wirkt das Material sehr ursprünglich. Anders als Edelstahl oder verzinkte Stahlelemente wirkt Cortenstahl aufgrund seiner rostbraunen Farbe niemals kalt. Skulpturen, Sichtschutzwände und Beeteinfassungen aus Cortenstahl lassen sich daher sowohl in moderne wie auch naturnahe Gärten integrieren.

 

nächstes Material

 

 

aus: GartenEden 01/09

       

Partner der Seite

 

 

 

Gärtner von Eden eG
Kaiserswerther Straße 113
40880 Ratingen
Tel: 02102 / 551390
www.gaertner-von-eden.com

 

 

 DOWNLOAD
Diese Reportage können Sie hier als PDF-Dokument downloaden.

 

 

 

 

 

 

 

 


Metallzäune für Ihren Garten

 

Pflegeleichte Metallzäune sind heute eine Alternative zum klassischen Jägerzaun aus Holz, der regelmäßig einen neuen Anstrich und Pflege verlangt. Die durch hochwertige Feuerverzinkung vor Wind und Wetter geschützten Bauteile sind oftmals mit farbiger Kunststoffbeschichtung verfügbar.

weiter lesen

 


Aufsatzprofile aus Metall

 

Tritt man aus der Haustür, sieht man ringsum nur eines: unansehnliche Betonkantensteine. Jahrelang wurden die groben Kantsteine zum Abgrenzen von Auffahrten, Wegen und Rasenflächen verwendet. Sie wurden fast überall eingesetzt – obwohl sie eigentlich nie eine besondere Augenweide waren. Mit den Jahren mussten sie zudem dem nagenden Zahn der Zeit stattgeben: ...

weiter lesen