weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Foto:  Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“/ Astrid Roscher
Foto:  Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“/ Astrid Roscher
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Künstlergärten
Gartenschauen
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

 

 

 zurück zur Startseite 

  

 


 

 

 

 

 

Der Moment, indem der Mensch ein Stück Land urbar und nach seinen Vorstellungen verändert hat, war die Geburtsstunde der Gartenkunst. Unsere Kultur spiegelt sich seit je her in unseren Gärten wider. Wir versuchen stets, bewusst oder unbewusst, unser Bild von einer idealen Welt im Garten zu verwirklichen. So sind Gärten und Parks nicht nur die größten Kunstwerke, die der Mensch je hervorgebracht hat, sie zeigen uns auch wie Menschen vergangener Generationen die Welt empfanden und interpretiert haben. Wer deren Geschichte kennt, kann in einem Garten oder Park wie in einem aufgeschlagenen Buch lesen.

 

 


Gartenziele in Berlin&Potsdam

 

Unser Schwerpunkt-Thema beschäftigt sich diese Saison mit der grünen Metropole Berlin. Wir haben viele großartige Parks und Gärten für sie zusammengetragen. Besuchen Sie mit uns den Karl-Foerster-Garten in Potsdam, den Künstlergarten von Liebermann in Wannsee oder den Britzer Garten in Neukölln. Eine glanzvolle Auswahl ist entstanden, bei der Sie sich sicher sein können, dass alle vorgestellten Gärten und Parks zu den gärtnerischen Glanzpunkten der Hauptstadtregion zählen.

zum Reisespezial Berlin-Potsdam

 


Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca, Spanien


Fern der Strände bietet Mallorca seinen Besuchern Natur- und Kulturschätze in Hülle und Fülle. In den Jardíns d'Alfàbia finden Natur und Kultur im wohl schönsten mallorquinischen Garten zur Einheit. Um ein Herrenhaus arabischen Ursprungs erstrecken sich reich gegliederte, wasserreiche Gartenpartien mit üppiger, mediterraner Vegetation. Wasser und Schatten bieten dem Besucher eine ideale Auszeit vom Strandurlaub.

 

weiter lesen


Die Gärten von Malta


Vom Flugzeug aus betrachtet ist Malta mit seinen zwei Nebeninseln ein beigefarbener Felsen im endlos blauen Mittelmeer. Der helle Kalkstein prägt Landschaft und Architektur. Inmitten des subtropisch trockenen Mittelmeerklimas findet der Besucher aber dennoch grüne Gartenoasen, die einen Abstecher vom Bade- oder Sprachurlaub Wert sind.

weiter lesen


Die Gärten des Château de Boutemont in der Normandie


Die Normandie ist reich an gartenkulturellen Schätzen. Das wintermilde, feuchte Klima Nordfrankreichs macht die Normandie zu einem üppigen Gartenland. Im Departement Calvados, nur 30 Kilometer von Deauville und den beliebten Stränden der Côte Fleurie entfernt, liegt Chateau de Boutemont inmitten eines 3,5 Hektar großen Gartens.

weiter lesen


Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim


Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim ist ein gärtnerisches Zukunftslabor. Im milden Weinbauklima der Bergstraße zwischen Darmstadt und Heidelberg gelegen, ist der Garten einer der ersten Adressen für moderne Staudenverwendung in Deutschland.

weiter lesen


Trelissick Garden in Cornwall


Kilometerlange Sandstrände, schroffe Steilküsten und malerische Buchten: Die kornische Halbinsel im äußersten Südwesten Englands wurde verschwenderisch mit Naturschätzen beschenkt. Trelissick Garden vereint die Gunst der Natur mit dem gärtnerischem Geschick zu einem der schönsten Gärten Südenglands.

weiter lesen


let's be smart - Das neue SmartHome und Lifestyle-Magazin

 

Seit Anfang 2016 finden Sie unter www.letsbesmart.de das neue SmartHome-Magazin aus dem Hause Flötotto, das sich zusammen mit vielen namhaften Partnern den Themen Hausautomation, Energieoptimierung, Lifestyle und dem Internet der Dinge (IoT) verschrieben hat. Schauen Sie doch einmal vorbei! 

Link zu letsbesmart.de


Hestercombe Gardens in Somerset


Die Gärten von Hestercombe, im südenglischen Somerset gelegen, gelten als Meilensteine der englischen Gartenkunst des frühen 20. Jahrhunderts. Hier entstand das erste Gemeinschaftswerk von Gertrude Jekyll (1843-1932) und Sir Edwin L. Lutyens (1869-1944).

weiter lesen


Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark


Ziegelstein, Buchsbaum und Wasser: Diese drei Begriffe bestimmen den Eindruck des heiter-nordischen Schlossgartens auf der dänischen Insel Seeland. Nur etwa 30 kilometer nördlich der Hauptstadt Kopenhagen entfernt und einige Kilometer westlich vom Öresund, der Meeresstraße zwischen Dänemark und Südschweden gelegen, gilt Schloss Frederiksborg als bedeutendster Bau der nordischen Renaissance.

weiter lesen


Lanhydrock Garden in Cornwall


Lenhydrock ist eines der am besten erhaltenen Anwesen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Unverfälscht zeigt sich hier, was die britische Gartenkunst des viktorianischen Zeitalters ausmachte. Herrenhaus und formaler Garten liegen eingebettet in einem ausgedehnten Landschaftsgarten, der schließlich in die hügelige, kleinstrukturierte Landschaft Cornwalls übergeht.

weiter lesen


Great Dixter Garden in Südengland


In Großbritannien hat die Gartenkunst einen besonders hohen Stellenwert. Wie in keinem anderen Land ist das Gärtnern hier Teil der Lebensart. Im Garten wird die britische Nähe zur Natur und die Hinwendung zur Tradition lebendig. Im Great Dixter Garden verschmilzt der formale, architektonische Garten mit der für England typischen Pflanzenfülle zu einer faszinierenden Symbiose aus Architektur und Natur.

weiter lesen


Botanischer Garten in Göteborg


Einer der größten und schönsten Botanischen Gärten Skandinaviens findet man im schwedischen Göteborg. Der "Botaniska Trädgarden" ist sowohl für botanisch wie auch gärtnerisch Interessierte ein Hihlight jedes Göteborg-Aufenthaltes. Nordische Flora unter freiem Himmel und südliche Botanik im Glashaus: Hier findet man die ganze Welt der Pflanzen.

weiter lesen


Klostergarten Neuzelle

 

Mit dem Ausdruck „Böhmische Dörfer“ beschreibt man gerne einen unverstandenen Sachverhalt. Wer zum ersten Mal ins ehemalige Zisterzienserkloster Neuzelle kommt, der fühlt sich nach Süddeutschland oder eben besser noch: nach Böhmen versetzt. Dabei liegt Neuzelle nur ein paar Kilometer südlich von Eisenhüttenstadt, unweit der Oder.

weiter lesen

 


Fürst Pückler Park in Bad Muskau

 

Der Muskauer Park begeistert jährlich über 250 000 Gäste, und es werden mehr. Denn nicht allein der Landschaftsgarten reizt die Touristen. Im Welterbe-Park hat sich viel getan: Das verfallene Schloss ist restauriert, Parkschöpfer Pückler lädt in eine außergewöhnliche Ausstellung und das Tourismuszentrum versorgt Besucher mit Infos und Hilfe. 

weiter lesen

 


Luisenpark Mannheim

 

Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter genießen Besucher in Mannheims größtem Stadtpark, dem Luisenpark, ausgedehnte Spaziergänge auf geschwungenen Parkwegen, vorbei an blühenden Baum- und Strauchgruppen, und sammeln auf den weitläufigen Rasenflächen neue Energie.

 

weiter lesen


Künstlergärten

 

Kunst und Garten gehören seit jeher zusammen. Da wundert es nicht, dass viele Künstler das Gartenthema für sich und ihre Arbeit entdeckt haben. Ob als Inspirationsquelle, Malmotiv, Skulpurengarten oder gebaute Gartenkunst - der Garten spiegelt die Künstlerseele.

weiter lesen

 


Jardins de Castillion-Plantbessin in der Normandie

 

In der Nähe der Stadt Bayeaux im Landesinneren der Normandie befindet sich eine Baumschule mit angrenzenden Schaugarten, der einige Überraschungen bereithält. Collette Sainte Beuve legte seit 1985 acht Themengärten an, darunter einen Wassergarten, ein Gartenteil mit einem englischen Mixed-Border, ein Duftgarten und ein orientalischer Garten. Ein Geheimtipp für die Reise in die Normandie

 

weiter lesen

 


Sissinghurst Castle in England

 

Vita Sackville-West (1892-1962) und Herold Nicolson (1886-1968) erwarben 1930 in der Nähe des südenglischen Canterbury die Ruinen von Sissinghurst Castle. In den darauffolgenden Jahrzehnten entstand in den alten Mauern der wohl berühmteste Garten der Insel. In separate Räume untergliedert, deren Gestaltung eigenen Themen folgen, ist der Garten ein Glanzpunkt der englischer Gartenkunst des 20. Jahrhunderts.

weiter lesen

 

 


Wackerbarths Ruh in Sachsen

 

Stromabwärts bei Dresden gelegen, liegt eingebettet in den Radebeuler Weinberge das historisch Gartenkleinod Wackerbarths Ruh. Das barocke Herrenhaus wurde sorgfältig saniert und nebenan das sächsische Staatsweingut als Neubau errichtet. Ein Ambiente, in dem sich nicht nur Weinliebhaber wohlfühlen.

 

weiter lesen

 


Park du bois des Moutiers in der Normandie

 

Der Landhauspark an der normannischen Küste wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Gertrude Jekyll und Sir Edwin L. Lutyens errichtet. Beeinflusst durch die Arts-and-crafts-Bewegung entstanden in Hausnähe separate Gartenräume, die durch jeweils eigene Themenpflanzungen überzeugen. Der größte Teil nimmt ein Landschaftspark in Anspruch, der sich bis an den Strand des Ärmelkanals erstreckt.

weiter lesen

 

 


Der Garten von Mehrin in Mecklenburg-Vorpommern

 

Der Garten von Mehrin in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Korrespondenzprojekt der BUGA Schwerin. Nutzgarten und repräsentativer Garten vereinen sich in der Idee des Gutsgartens. Die weltweit größte David-Austin-Rosenschau kann hier bestaunt werden. Danach können Sie in der Genuss-Akademie bei kaffee und selbstgemachten Kuchen die Gartenerzeugnisse aus Mehrin genießen.

 

weiter lesen

 


Schlosspark Drottningholm bei Stockholm

 

Nur wenige Kilometer von Stockholm entfernt liegt Schloss und Park Drottningholm, der Wohnsitz der königlichen Familie. Der Ort gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit dem chinesischen Kina Slott (chinesisches Schloss), dem Schlosstheater und dem beeindruckenden Park bildet Drottningholm eine außergewöhnliche, bestens erhaltene Schlossanlage.

weiter lesen

 


Schlosspark Johannisburg in Aschaffenburg

 

Seinen wohlklingenden Namen „Bayrisches Nizza“ verdankt Aschaffenburg  seinem Garten am Schloss Johannisburg. Der Park zieht sich entlang der hügeligen Ausläufer des Spessarts und parallel zum Main von der Altstadt bis hin zum Pompejanum, einem Nachbau einer  Villa aus Pompeji, die von König Ludwig I. um 1850 errichtet wurde. Der mächtige Bau des Schlosses Johannisburg bildet den Bezugspunkt des Parks.

 

weiter lesen

 


Wilhelma in Stuttgart

 

Die Wilhelma in Stuttgart ist der einzige zoologisch-botanischer Garten in Europa. Seine zum Teil maurisch beeinflussten Parkarchitekturen und seine 1100 Tierarten lassen den Park zu den schönsten und größten Tiergärten in Deutschland zählen.

weiter lesen

 


Isola Bella im Lago Maggiore

 

"Die schöne Insel", so heißt das barocke Garteneiland im oberitialienischen Lago Maggiore. Mit der Fähre setzt der Besucher zur Insel über und findet sich in einem barocken Paradiesgarten wieder. Die etwa 180 Meter lange Insel bietet auf ihren Terrassen eine Vielzahl kleiner Gartenbereiche, von denen man stets einen herrlichen Blik über den See genießen kann. Garten und See verschmelzen zu einem außergewöhnlichen Gartenkunstwerk.

weiter lesen


Barockgarten Großsedlitz in Sachsen

 

Der Barockgarten Großsedlitz, südlich von Dresden gelegen, gehört zu den besterhaltendsten Parks des Barock in Deutschland. Er zählt neben Schloss Pillnitz zu den Höhepunkten der Gartenkunst in Sachsen. Dem Kurfürsten von Sachsen, August des Starken, diente die repräsentative Anlage als Lustgarten höfischer Feste. Der Park ist in einem hervorragenden Zustand und sollte bei keinem Dresdenbesuch fehlen.

 

weiter lesen

 


Villa d'Este bei Tivoli bei Rom

 

Ein herausragendes Beispiel italienischer Gartenkunst der Renaissance ist die Villa d'Este in Tivoli nahe Rom. Exemplarisch zeigt sich hier die Öffnung zur Landschaft in Abkehr zur Abgeschlossenheit mittelalterlicher Klostergärten.

Für Gartenenthuseasten sollte die Romreise auch nach Tivoli führen.

 

weiter lesen

 


Quinta da Regaleiro in Portugal

 

Im portugiesischen Sintra unweit von Lissabon befindet sich einer der geheimnisvollsten und schönsten Parks der iberischen Halbinsel: Das Anwesen „Quinta da Regaleiro“. Der Geschäftsmann Carvalho Monteiro (1848-1920) ließ sich, in Brasilien zu Geld und Ansehen gekommen, von 1898 bis 1912 ein prachtvolles Anwesen errichten. Ein Park der Götter und Sagen. 

weiter lesen

 

 


Klostergarten Seligenstadt

 

Das Kloster Seligenstadt geht auf die Gründung Einhards, dem Berater und Biograph Karls des Großen zurück. 1803 aufgelöst, veranschaulicht das Kloster und der dazu gehörende Garten heute das mönchische Wirken während der Barockzeit. Die Gartenkultur der Benediktiner lässt sich heute in all seinen Facetten erleben: Vom Weinbau über Gemüse- und Obstanbau, bis hin zur Klostermedizin. 

weiter lesen

 

 


Palmengarten Frankfurt am Main

 

Der Frankfurter Palmengarten ist der beliebteste Park der Mainmetropole und Teil der vielschichtigen bürgerlichen Tradition der Stadt. Der Park ist gleichermaßen Ort der Wissenschaft und Erholungsraum für die ganze Familie.

weiter lesen


Orto Botanico Palermo in Italien


Für an Kälte gewöhnte Mitteleuropäer entfaltet sich im Botanischen Garten von Palermo der volle Reiz südlicher Gärten. Am Baume wachsende Citrusfrüchte, Bananenstauden oder gigantische Gummibäume: Scheinbar Bekanntes erstrahlt im neuen Licht. Ein Gefühl, das bereits Goethe auf seiner Italienischen Reise erlebte...

weiter lesen


Staatsbad Wilhelmsbad in Hanau


Eine mehr als 300jährige Geschichte bildet den Hintergrund für das gartenkünstlerische Schmuckstück der Rhein-Main-Region. Das Staatsbad Wilhelmsbad in Hanau ist einer der ersten Landschaftsgärten auf deutschem Boden und präsentiert sich heute als nahezu unveränderte Kuranlage des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

weiter lesen


Wörlitzer Gartenreich


Das Wörlitzer Gartenreich unweit von Dessau in Sachsen-Anhalt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Landschaftsgarten wurde nach den Idealen der Aufklärung am Ende des 18. Jahrhunderts errichtet und gilt als einer der schönsten Gartenanlagen Deutschlands.

weiter lesen