weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Botanischer Volkspark Blankenfelde
Botanischer Garten Dahlem
Berliner Staudenmarkt
Historische Baustoffe in Marwitz
Schaugarten von Karl-Foerster
Pfaueninsel
Gärten der Welt in Marzahn
Schlosspark Sanssouci
Hotel Villa Monte Vino Potsdam
Offene Gärten
Großer Tiergarten
Britzer Garten in Neukölln
Schlosspark Sacrow bei Potsdam
Kinderbauernhof Pinke-Panke
Künstergarten Max Liebermann
Schlosspark Babelsberg
Gartenschau-Gelände in Oranienburg
Neuer Garten in Potsdam
Märchenbrunnen im Friedrichshain
Schlosspark Charlottenburg
Späth'sches Arboretum
Glienicker Park in Wannsee
Sowjetisches Ehrenmal
Freundschaftsinsel in Potsdam
Landhausgarten Fränkel
Jüdischer Friedhof in Weißensee
Künstlergärten
Gartenschauen
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

 

 

 

 

 zurück zur Startseite 

  

 



Berlin-Potsdam-Spezial

 

Das neue Online-Portal von Welt-des-Gartens bietet Ihnen hochklassige Informationen rund um das Thema Garten und Terrasse. Lassen Sie sich vom Garten-Enthusiasmus anstecken, denn wie ein berühmtes persisches Sprichwort besagt:

 

Solange man einen Garten hat, muss man nicht sterben, um ins Paradies zu gelangen.

 

Und diese Gartenparadiese möchten wir Ihnen gerne zeigen. Unser Schwerpunkt-Thema Garten-Reise beschäftigt sich diese Saison mit der grünen Metropole Berlin, dem touristischen Reiseziel Nummer 1 in Deutschland. Wir haben viele großartige Parks und Gärten für sie zusammengetragen. Besuchen Sie mit uns den Karl-Foerster-Garten in Potsdam, den Künstlergarten von Liebermann in Wannsee, oder den Britzer Garten in Neukölln. Eine glanzvolle Auswahl ist entstanden, bei der Sie sich sicher sein können, dass alle vorgestellten Gärten und Parks zu den gärtnerischen Höhepunkten der Hauptstadtregion zählen. 

 


Botanischer Volkspark Blankenfelde

 

Der Botanische Volkspark Blankenfelde besitzt seit Februar 2010 wieder seine große Attraktion: Das Hochgewächshaus-Duo mit dem Schlangenkaktus wurde nach der Schließung vor 13 Jahren generalsaniert. Die "Geologische Wand" und ein Wildgehege sind weitere Höhepunkte. Natur und Kultur verschmelzen zu einer vielgestaltigen Parklandschaft im Berliner Norden. 

weiter lesen


Botanischer Garten in Berlin-Dahlem

 

Der wohl schönste Garten der Hauptstadt liegt hinter hohen Mauern in Berlin-Dahlem. Allein die Zahlen des Botanischen Gartens beeindrucken. Über 22 000 verschiedene Pflanzenarten werden hier gezeigt. Die großen Gewächshäuser der Jahrhundertwende beherbergen die Flora der Tropen und Subtropen. In den 78 Hektar umfassenden Außenanlagen wird die Pflanzenwelt der gemäßigten Breiten vorgestellt.  


weiter lesen

 

 


Veranstaltungstipp: Berliner Staudenmarkt 2011

 

Kann es einen prächtigeren Rahmen für einen Staudenmarkt geben als der Botanische Garten in Berlin? Der Berliner Staudenmarkt hat sich zu einem der schönsten und angesehensten Pflanzenmärkte Deutschlands entwickelt, einzigartig für die Region Berlin-Brandenburg. Seit 1999 ist er die erfolgreichste Publikumsveranstaltung des Botanischen Gartens. Ein Besuch, der sich lohnt.

weiter lesen


Historische Bauelemente in Marwitz bei Berlin

 

Eine wahre Schatzkammer historischer Baustoffe wartet auf den kreativen Garten-Enthusiasten im kleinen Dorf Marwitz bei Berlin. Freilichtmuseum, Antikmarkt und gehobener Baumarkt in einem, bietet Ihnen der Historische Bauelemente-Handel von Olaf Elias das Richtige, falls Sie Patina lieben und das Originale schätzen. Historische Gartenmöbel, altes Pflaster, ehrwürdiges Schmiedeeisen: Im umfangreiche Online-Katalog können Sie auch von Zuhause aus stöbern.

weiter lesen

 

 


Schaugarten Karl Foersters in Potsdam-Bornim

 

Der berühmte Planzenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster (1874-1970) hat Generationen von Gärtnern und Gartenliebhabern beeinflusst. Der Pflanzen- und Menschenfreund betrieb seit 1910 in Bornim seine eigene Gärtnerei mit Schaugarten. Der Garten erstrahlt seit einigen Jahren wieder im alten Glanz. Foersters Werk ist bis heute von großer Bedeutung. Er entdeckte beispielsweise die Gräser für die moderne Gartengestaltung. Im Schaugarten können Sie viele seiner Züchtungen zu bestaunen.

weiter lesen

 

 


Pfaueninsel

 

Die ländliche Idylle der Pfaueninsel begeistert auch nach knapp 200 Jahren den Besucher. Der 70 Hektar große Landschaftspark in der Hafel diente als Refugium Friedrich Wilhelms II., dem preußischen Thronfolger Friedrich des Großen. Damals wie heute erreicht man das Eiland über eine kurze Fährverbindung. Die romantische Weltabgewandtheit der Insel wird durch die pittoresquen Parkgebäude verstärkt. Und natürlich fehlen auch die exotischen Vögel nicht. 

weiter lesen

 

 

 


Gärten der Welt in Berlin-Marzahn

 

Entdecken Sie die 'Gärten der Welt'. Seit dem Jahr 2000 entsteht in Marzahn ein Freilichtmuseum der Gartenkunst. Der Chinesische Garten ist einer der schönsten seiner Art in Europa. Weitere Glanzpunkte sind: Japanischer Garten, Koreanischer Garten, Italienischer Renaissancegarten und der Islamische Garten. Der familienfreundliche Park hat für jeden was zu bieten. Für die Kleinsten gibt es viele Spielangebote, für die Großen ruhige Gartenpartien.

weiter lesen

 


Schlosspark Sanssouci

 

Der Schlosspark Sanssouci gilt als Höhepunkt der reichen Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft. Friedrich der Große (1712-1786) ließ hier sein unbeschwertes Sommerdomizil verwirklichen (Sanssouci - Ohne Sorge). Das im Stile des Rokoko entworfene Sommerschlösschen mit vorgelagerten Weinbergterrassen war der Lieblingsort des Monarchen, an dem er auch seine letzte Ruhestätte fand.

weiter lesen

 

 


Hoteltipp: Villa Monte Vino bei Sanssouci

 

Für Sie als Gartenliebhaber gibt es in Berlin und Potsdam viel zu entdecken. Die perfekte Herberge für Ihren Urlaub ist das Hotel Villa Monte Vino in Potsdam. Keine 200 Meter vom schönsten preußischen Gartenkunstwerk entfernt, dem Schlosspark Sanssouci, thront über einem historischen Weinberg aus dem 18. Jahrhundert das 3-Sternehotel im liebevoll restaurierten Villen-Ambiente.

weiter lesen

 


Veranstaltungstipp: Offene Gärten 2011

 

Auch in diesem Herbst finden wieder die Tage der Offenen Gärten im Großraum Berlin statt. 40 private Gärten öffnen ihre Pforten und laden zum Besuch ein. Am 24. und 25. September 2011 ist es wieder soweit. Die Bandbreite der Gärten ist groß und für alle Vorlieben ist das Richtige dabei.  

weiter lesen

 


Tiergarten

 

Der größte und bekannteste Park der Hauptsstadt ist das grüne Herz der Metropole. Was dem Münchner der Englische Garten, ist dem Berliner der Tiergarten. Vom Brandenburger Tor, über Potsdamer Platz, Zoo, Haus der Schloss Bellevue, Bundeskanzleramt und Reichstag. Wie an einer Perlenschnur liegen die Sehenswürdigkeiten am Rande des Parks - Und mittendrinn am großen Stern - die Siegessäule.

weiter lesen

 

 


Britzer Garten

 

Einen der schönsten Parks Deutschlands findet man in Neukölln. Der Britzer Garten wurde in den 1980er Jahren als West-Berliner Bundesgartenschau eröffnet. Jetzt, ein Vierteljahrhundert danach, präsentiert sich der Britzer Garten als reifer Park und schön wie nie. Die sorgfältig arrangierten Landschaftsteile mit Seen, kleinen Hügeln und wohlinszenierten Themengärten sind feingsinnig miteinander verwoben. Ein Ort für die ganze Familie.

weiter lesen

 

 


Sacrower Schlosspark

 

Das Schloss Sacrow wurde 1773 als barockes Herrenhaus errichtet. Architektonischer Höhepunkt ist aber die Heilandskirche, die in der ersten Hälfte ds 19. Jahrhunderts weithin sichtbar am Ufer der Hafel errichtet wurde. Nach großen Verlusten durch den Berliner Mauerbau präsentiert sich der Park wieder als Perle der Berlin-Potsdamer Kulturlandschaft, die seit 1990 als Welterbe eingetragen ist

weiter lesen

 

 

 


Kinderbauernhof Pinke-Panke

 

Pinke-Panke, der Kinderbauernhof in Pankow, ist ein ökologisch und sozial orientierter Lernort. Hier können Kinder töpfern, mit Holz bauen, Brot backen oder einfach nur eines der vielen Tiere streicheln. es gibt viele Spiel- und Bastelmöglichkeiten, die unter pädagogischer Aufsicht angeboten werden. Aber auch Erwachsene sind willkommen, dieses Stück Landleben inmitten der Großstadt zu besuchen.

weiter lesen

 

 


Künstlergarten Liebermann

 

Ein besonderes Kleinod der Berliner Gartenkunst stellt fraglos der Garten des Malers Max Liebermann in Wannsee dar. Hier enstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts das private Sommerdomizil des Impressionisten, der seinen Garten als Sujet für seine Meisterwerke nutzte. In den letzten Jahren wurde das Anwesen aufwendig restauriert und der Garten in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt. Ein Muss für alle Gartenfreunde.

weiter lesen

 

 


Schlosspark Babelsberg

 

Am östlichen Havelufer Potsdams, am Tiefen See gelegen, erstreckt sich auf einer Erhebung der 124 ha große Landschaftspark Babelsberg. Abseits touristischen Massenbetriebes erlebt der Besucher einen der schönsten Parkanlagen Berlin und Potsdams. Der Park, im Stile des Englischen Gartens, umfasst freie Rasenflächen, blühende Wiesen, Baumgruppen und kleine Waldflächen.

   weiter lesen

 


Landesgartenschau 2009 in Oranienburg

 

Das Motto der Landesgartenschau in Oranien-burg, „Traumlandschaften einer Kurfürstin“ ist eine Referenz an Louise Henriette (1627-1667), niederländische Gräfin von Oranien-Nassau und spätere Gemahlin des Großen Kurfürsten von Brandenburg. Holländische Motive, wie Wassergräben, Tulpen und die immer wiederkehrende Farbe Orange begleiten den Besucher auf der Schau. Die ganze Familie kommt hier auf ihre Kosten.

weiter lesen

 

 


Neuer Garten in Potsdam

 

In der Potsdamer Gartenlandschaft markiert der Neue Garten einen Epochenwechsel. Als Friedrich Wilhelm II. (1744-1797) von seinem verstorbenen Onkel Friedrich dem Großen (1712-1786) die preußischen Regierungsgeschäfte übernahm, ließ der neue König 1787 auf einem Grundstück am Heiligensee einen Park im neuen Stil des englischen Landschaftsgartens gestalten. Die große Zeit des Barock und des spätbarocken Rokoko war endgültig vorbei...

weiter lesen

 

 


Märchenbrunnen im Volkspark Friedrichshain

 

Der Friedrichshain im gleichnamigen Berliner Stadtbezirk, war die erste städtische Parkanlage der Stadt und bereits zur Eröffnung ein Park für jedermann. Glanzstück des Volksparks Friedrichshain ist der Märchenbrunnen am westlichen Eingang. Die Anlage wurde im neobarocken Stil kurz vor dem 1. Weltkrieg vom Berliner Architekten Ludwig Hoffmann gestaltet. Eine vierstufige Wasserkaskade mit Fontänen wird von wasserspeienden Fröschen und Märchengestalten der Brüder Grimm eingerahmt.

weiter lesen

 

 


Schlosspark Charlottenburg

 

Im Schlosspark Charlottenburg sind zwei Weltanschauungen miteinander verbunden. Da ist zum einen das barocke Schloss mit seinen vorgelagerten Parterre und zum anderen der englische Landschaftspark mit seinen lockeren Baumgruppen und dem architektonischen Kleinod, dem Bellevedere. Beides ergibt eine gartenkünstlerische Einheit, die viel Abwechslung verspricht. 

weiter lesen

 

 


Späth'sches Arboretum

 

Das Arboretum (lat. arbor = Baum, eine Baumsammlung) war Teil der berühmten Späth'schen Baumschule, die, 1720 gegründet, in den 1920er Jahren der größte Betrieb seiner Art in Europa war. Die Abteilung Gartengestaltung zeichnete sich durch eine Vielzahl hochwertiger Planungen in Berlin und Deutschland aus und begründet nicht zuletzt den legendären Ruf der Späth'schen Baumschule bis in unsere Tage.

weiter lesen

 

 


Glienicker Park und Hofgärtnermuseum

 

Gegenüber von Schloss Babelsberg liegt der Schlosspark Glienicke. Der klassizistische Landschaftsgarten ist eine Schöpfung von Peter Joseph Lenné (1789-1866). Die Antikenbegeisterung des Schlossherrn, Prinz Carl von Preußen (1801-1883), hinterließ im Schlosspark zahlreiche antike Spolien. Besonders interessant ist das Hofgärtnermuseum im Schloss. Hier wird Leben und Werk der Berlin-Potsdamer Gartengestalter der Hohenzollern-Monarchie nachgezeichnet. 

weiter lesen

 

 


Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park

 

Das Sowjetische Ehrenmal ist ein Ort des Heldengedenkens und Soldatenfriedhof zugleich. Die monumentale architektonische Formensprache des 1949 eingeweihten Denkmals ist vom Geschichts- und Kunstverständnis der stalinistischen Ära geprägt. Über 7000 sowjetische Soldaten liegen hier begraben, die im Kampf um Berlin ums Leben kamen.

weiter lesen

 

 


Freundschaftsinsel in Potsdam

 

Die Freundschaftsinsel wurde nach einer Idee des Pflanzenzüchters karl Foerster als Sichtungs- und Schaugarten für winterharte Stauden, Farne und Gräser im Jahre 1941 eröffnet. Nach Kriegszerstörung in den 1950er Jahren wiedereröffnet, wurde der Garten zuletzt in den 1996 grundlegend saniert. Er gehört zu den herausragenden Gartenkunstwerken des 20. Jahrhunderts in Deutschland. 

weiter lesen

 

 


Landhausgarten Fränkel in Berlin-Kladow

 

Zwischen 1925 und 1930 schuf der Berliner Gartenbaudirektor Erwin Barth für den Bankdirektor Dr. Fränkel einen großzügigen privaten Garten für ein Sommerhaus an der Hafel. Die vielgestaltige Anlage mit architektonischen und landschaftlichen Elementen war das letzte Werk Erwin Barths. Das jüdische Anwesen wurde vom NS-Staat enteignet, später wurde die Fläche für die Grenztruppen der DDR zweckentfremdet. Heute ist der Garten in vielen Teilen wiederhergestellt und der Charme der 1920er Jahre wieder spürbar.

weiter lesen

 

 


Jüdischer Friedhof in Berlin Weißensee

 

Berlin besitzt eine einzigartige Friedhofskultur. Die Gesamtfläche der über 200 Friedhöfe der Stadt übersteigt das dreifache der Fläche des Tiergartens. Von den vielen sehenswerten Begräbnisstätten ist der jüdische Friedhof in Weißensee einer der schönsten. 

 weiter lesen