weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Botanischer Volkspark Blankenfelde
Botanischer Garten Dahlem
Berliner Staudenmarkt
Historische Baustoffe in Marwitz
Schaugarten von Karl-Foerster
Pfaueninsel
Gärten der Welt in Marzahn
Schlosspark Sanssouci
Hotel Villa Monte Vino Potsdam
Offene Gärten
Großer Tiergarten
Britzer Garten in Neukölln
Schlosspark Sacrow bei Potsdam
Kinderbauernhof Pinke-Panke
Künstergarten Max Liebermann
Schlosspark Babelsberg
Gartenschau-Gelände in Oranienburg
Neuer Garten in Potsdam
Märchenbrunnen im Friedrichshain
Schlosspark Charlottenburg
Späth'sches Arboretum
Glienicker Park in Wannsee
Sowjetisches Ehrenmal
Freundschaftsinsel in Potsdam
Landhausgarten Fränkel
Jüdischer Friedhof in Weißensee
Künstlergärten
Gartenschauen
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

Historische Bauelemente aus Marwitz bei Berlin

 

Wer sich auf die Suche nach alten Baustoffen macht, findet in Marwitz eine wahre Schatzkammer, in der die Puzzleteile der Vergangenheit auf kreative Käufer warten. Ob alte Ziegel, Türen, Fenster, Fliesen, Kachelöfen oder altes Schmiedeeisen. Alles was zum architektonischen Schmuck des 19. und 20. Jahrhunderts gehörte, ist hier versammelt. Der patinierte Charme vergangener Zeiten haftet den Dingen an, ja die Dinge selbst scheinen Zeit zu haben, nach der langen Reise bis hier her. Doch Marwitz ist nur eine Durchgangsstation, sie sind beliebt, die Gegenstände voller Geschichte(n), deren Kratzer und Makel vom gelassenen Glück erzählen, trotzdem noch da zu sein.

 

 

 


Erfahrung seit fast zwei Jahrzehnten

 

Seit nunmehr fast 20 Jahren betreibt Olaf Elias den historischen Bauelemente-Handel. Aus dem aufgelassenen LPG-Schweinemastbetrieb am Bärenklauer Weg mit seinen 20 000m² Außen- und Innenräumen, ist seit 1990 ein Ort erwachsen, der irgendwo zwischen Freilichtmuseum, Antikmarkt und gehobenem Baumarkt einzuordnen ist. Wer für seinen Altbau zeithistorische Ersatzbauteile sucht, sich aus einem schmiedeeisernen Zaun ein Rosengitter bauen möchte oder nur ein kleines 'Zitat aus der alten Welt' mit nach Hause nehmen möchte, der wird hier mit Sicherheit fündig. Alte Zink-Gießkannen, Wasserspeicher aus Steingut, historische Gartenmöbel oder altes Pflaster – für den Garten bietet der Bauelemente-Handel besonders viel Nützliches, Schönes und Originelles.

 

Wem die Reise nach Marwitz zu weit ist, der schaue sich im großen Online-Katalog des Bauelemente-Handels um. Viele tausend Gegenstände sind exakt vermessen und beschrieben per Mouseklick einsehbar. Gerade bei der Suche nach Fenstern und Türen ist das eine große Hilfe.

 

Eine Landpartie nach Marwitz

 

Ein richtiger Ausflug vor die Tore Berlins lohnt sich zu jeder Jahreszeit, denn stets begleitet die ländlich-märkische Atmosphäre die Besucher beim Stöbern über das Gelände. Auch wenn die Außenflächen unter Schnee liegen, sind die weitläufigen ehemaligen LPG-Ställe für Kunden geöffnet. Und die Schatzsuche lässt sich nach einer Pause vor dem großen offenen Kamin im Haupthaus wieder fortsetzen.

 

Öffnungszeiten

 

Dienstag bis Freitag 14-18 Uhr

Samstag 10-18 Uhr

 

Anfahrt

 

30 Minuten entfernt von der Berliner Innenstadt. Nördlicher Berliner Ring - Ausfahrt Oberkrämer. In Marwitz erste Möglichkeit links. Bärenklauer Weg 2.

 

Kontakt 

 

www.historische-bauelemente.com 

post@historische-bauelemente.com

 

Olaf Elias

Bärenklauer Weg 2

16727 Marwitz

Telefon: 03304 502242

Fax: 03304 502267

 

nächster Artikel

 

http://www.historische-bauelemente.com/

Großer Online-Katalog:

 

Stöbern Sie bequem von Zuhause aus durch das umfangreiche Sortiment. Der Bauelemente-Handel liefert in alle Welt. Allein 2600 Türen sind, exakt vermessen und beschrieben, im neuen Türenkatalog gelistet. Aber auch viele Einzelstücke, wie die unten abgebildete bronzene Büste finden sich hier.