weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Künstlergärten
Gartenschauen
Gartenschau Nagold 2012
Gartenschau Bamberg 2012
Gartenschau Natur in Kitzingen 2011
Gartenschau Norderstedt 2011
Gartenschau Horb 2011
BUGA Koblenz 2011
Gartenschau Aschersleben 2010
Gartenschau Bad Essen 2010
Gartenschau Bad Nauheim 2010
Gartenschau Hemer 2010
Gartenschau Rosenheim 2010
Gartenschau Villingen-Schwenningen 2010
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

 

 

 

 

 

Laden Sie sich hier den Flyer der Landesgarten-schau Bad Nauheim herunter.


Landesgartenschau Bad Nauheim - Hessens großes Gartenevent mit zwei Parkanlagen

 

Wenn am 24. April 2010 die Landesgartenschau Bad Nauheim ihre Tore öffnet, dann heißt es 163 Tage lang „Schauen – Erleben – Mitmachen“. Bis Anfang Oktober wird die Kurstadt nicht nur Gartenfans aus ganz Deutschland begrüßen. Mit einem bunten Programm für jeden Geschmack und jedes Alter wird dafür gesorgt, dass Hessens größtes Gartenevent in diesem Jahr bei den Besuchern noch lange in Erinnerung bleibt: mit Tipps für den grünen Daumen, Anregungen für den eigenen Garten, Pflanzenschauen für jeden Blumenliebhaber, Unterhaltung für junge und jung geblieben Gartenschaubesucher.

 
Erleben Sie auf 38 Hektar Gesamtfläche und in zwei Parkanlagen Historisches, Trends, Entdeckungen, Genuss, Schönheit, kurzum: unvergessliche Tage in einer der schönsten Städte Hessens.

 

Kurpark als historischer Landschaftspark und Oase der Erholung

 

Im Kurpark, dem Herzstück von Bad Nauheim, wandeln die Gäste auf historischen Spuren. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Anlage vom Schöpfer des Frankfurter Palmengartens, Heinrich Siesmayer, geplant und angelegt. Wie damals soll auch der Kurpark während der Landesgartenschau eine Oase der Ruhe und Erholung sein. Neben gärtnerischen Highlights wie einzelnen Beetstreifen, die einen prächtigen Blütenwirbel bilden, werden ein Rhododendrenhain sowie ein Farngarten zwischen dem Großen Teich und dem Flusslauf der Usa für Aufsehen sorgen. Besonders erholsam aber sind ganz sicher die Spaziergänge entlang des Großen und Kleinen Teichs. Genießen sie traumhafte Sichtachsen und Ausblicke auf den Wasserfall, der sich vom Aussichtspunkt ‚Maria Ruh’ malerisch in den Kleinen Teich ergießt. Für die Landesgartenschau wurde der Kurpark im Sinne der Gartendenkmalpflege weiterentwickelt und behutsam durch moderne Aspekte und gartenkünstlerische Themen ergänzt.

 

Goldsteinpark als Anlaufstelle für grüne Ideen und Anregungen

 

Einst war hier eine dicht bewachsene Waldfläche, doch mit den Arbeiten für die Landesgartenschau ist aus dem Wald ein neuer Bürgerpark entstanden, der sich schnell großer Beliebtheit erfreut hat. Während der Landesgartenschau Bad Nauheim kommen auf diesem Areal vor allem Hobbygärtner und Blumenfans jeden Tag von neuem auf ihre Kosten. Neben elf wechselnden Blumenschauen ist der Goldsteinpark Treffpunkt für all jene, die Lust haben einen grünen Daumen zu bekommen und Fragen zu Sträuchern, Gehölzen oder Gartengestaltung haben.

 

„Gärten der Erinnerung“ – Mustergrabanlagen und Information

 

30 Mustergräber dokumentieren den hohen Standard moderner Friedhofskultur. Urnengräber, Reihengräber und Wahlgräber sind beispielhaft und mit hohem Anspruch an Qualität und Pflege angelegt. Von traditionell bis experimentell reichen die Entwürfe und wurden durch eine Fachjury ausgewählt.

 

Blumenschauen im Salinengebäude

 

Das Salinengebäude als Teil des historischen Gebäudeensembles am Platz der Alten Wäscherei beherbergt während der Landesgartenschau die elf wechselnden Blumenschauen. Geheimnisvoll leuchtende „Salzwände“ bilden die Kulisse für diese ungewöhnlichen Blumenzimmer. Genießen Sie die atemberaubende Vielfalt von Sommerblumen, Stauden und Gehölzen, Topf- und Kübelpflanzen. Lassen Sie sich verzaubern von den Arbeiten der besten Floristen Deutschlands und erleben Sie ständig wechselnde Arrangements. Das historische Ambiente des Salinengebäudes bietet im Einklang mit den Gestaltungsmöglichkeiten der Pflanzen einen einzigartigen Reiz.

 

Gärtnermarkt und Biergarten

 

Der Gärtnermarkt lädt an 163 Tagen die Besucher zum Schlendern und Entdecken ein. Gärtner, Handwerker und Künstler bieten Ihnen in den ehemaligen Remisen die Möglichkeit ein Stück Landesgartenschau mit nach Hause zu nehmen. Exklusive Dekoration gepaart mit edlem Design werden Ihnen Lust machen auch den heimischen Garten zu verändern. In einem gemütlichen Biergarten inmitten des Gärtnermarktes können Sie neben Musik und Kleinkunst das bunte Markttreiben genießen.

 

Über 1.500 Veranstaltungen für jede Generation

 

Über 1.500 Veranstaltungen wurden für nahezu alle Generationen mit entsprechend unterschiedlichem Geschmack entwickelt und runden während der 4. Hessischen Landesgartenschau das vielfältige Angebot an gärtnerischen Themen ab. Veranstaltungen mit prominenten Künstlern aber auch mit Akteuren aus der Region sorgen für echte Highlights und beste Unterhaltung.
 
Alle Programmpunkte sind im Veranstaltungskalender auf der Homepage der LGS zu finden: www.landesgartenschau-bad-nauheim.de/veranstaltungen


Kur- und Goldsteinpark bieten beste Voraussetzungen für das Großereignis Landesgartenschau. Im Goldsteinpark wird eine feste Bühne mit ca. 140 m² für Konzerte und Aufführungen zur Verfügung stehen. Die Rasentribüne mit Blick auf die Bühne bietet Platz zum Verweilen. In unmittelbarer Nähe wird das Festzelt zum Sitzen einladen. Im Kurpark werden Veranstaltungen am Kastanienrondell, auf dem Holzdeck des Großen Teichs oder auf den Wiesen stattfinden. Eine feste Bühne ist hier nicht vorgesehen, denn der Park wird inszeniert und die Bühne sein.

 
Freuen Sie sich mit uns auf viele Seh- und Hörerlebnisse der besonderen Art und erleben Sie mit uns die 4. Hessische Landesgartenschau 2010 in Bad Nauheim.

 

 

 

Planung:

k1 Landschaftsarchitekten
Kuhn Klapka GbR - Berlin

  

 

Baubeginn:

20. September 2006

 

 

Größe:

38 Hektar

Rundgang: ca. 2,5 Kilometer 

 

 

Etat:

8,4 Mio. Euro Investitionen

6,1 Mio. Euro Durchführung 

 

 

Zeiten:

24. April bis 03. Oktober 2010

 

Täglich von 9:00 - Einbruch der Dunkelheit

 

Kassenöffnungszeiten

24.04. bis 31.05. | 01.09. bis 03.10.2010
10:00 -18:00 Uhr

 

01.06. bis 31.08.2010
10:00-20.00 Uhr
 
Das Gelände kann nach Kassenschluss
über die Drehkreuze verlassen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen unter:
www.landesgartenschau-bad-nauheim.de

 

Quelle:
Landesgartenschau 
Bad Nauheim 2010