weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Mondseeinsel auf der Natur in Kitzingen 2011 - Foto: Natur in Kitzingen 2011
Wiesenblumen auf der Natur in Kitzingen 2011 - Foto: Natur in Kitzingen 2011
Sommerblumen auf der Natur in Kitzingen 2011 - Foto: Natur in Kitzingen 2011
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Künstlergärten
Gartenschauen
Gartenschau Nagold 2012
Gartenschau Bamberg 2012
Gartenschau Natur in Kitzingen 2011
Gartenschau Norderstedt 2011
Gartenschau Horb 2011
BUGA Koblenz 2011
Gartenschau Aschersleben 2010
Gartenschau Bad Essen 2010
Gartenschau Bad Nauheim 2010
Gartenschau Hemer 2010
Gartenschau Rosenheim 2010
Gartenschau Villingen-Schwenningen 2010
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Natur in Kitzingen 2011 – Gartenstadt am Fluss

 

Mit Kitzingen zieht die 8. Natur in der Stadt in Bayern an einen Ort, an dem Gartenbau und Weinhandel seit Jahrhunderten Tradition haben.

Unter dem Motto „Gartenstadt am Fluss” findet vom 27. Mai bis zum 21. August 2011 ein sommerlanges Einweihungsfest für das neu gestaltete Gelände entlang des Mains statt, das dauerhaft für die Kitzinger Bevölkerung und Gäste bestehen bleibt.

Mit der Bewerbung im Jahr 1999 hat sich Kitzingen für die Gartenschau entschieden und mit dem Zuschlag 2003 wurden die Pläne, was in der „Gartenstadt am Fluss” dauerhaft gebaut werden soll, konkret.

Es entsteht ein Park, der die Besonderheiten Kitzingens, die unmittelbare Nähe zum Main und die gärtnerische Tradition als abwechslungsreiche Spiel- und Freizeitlandschaft für Groß und Klein inszeniert.

Ein ca. 9 ha großes Areal direkt am Main, eingefasst von der Alten und Neuen Mainbrücke ist das zentrale Gelände der Natur in Kitzingen 2011.

Sieben Gartenfelder tragen der traditionsreichen Gartenkultur Rechnung und werden auch nach der Gartenschau mit Leben erfüllt sein.

Nördlich der Alten Mainbrücke erstreckt sich der Park am Bleichwasen.

Der renaturierte Bimbach bildet eine Spielinsel für die ganz Kleinen, ein Beachvolleyballfeld lädt zum Sport ein und im gesamten Bereich sind Spielgeräte für Jung und Alt installiert. Dies alles ist eingebettet in einen alten Baumbestand und in dauerhafte Staudenpflanzungen, die für das grüne Gerüst sorgen.

Durch die Alte Mainbrücke hindurch gelangt der Besucher zur großzügig angelegten Mainpromenade. Vom großen Holzdeck aus, überwachsen von alten Weiden, bietet sich der freie Blick auf die Stadtsilhouette.

Weiter südlich erstreckt sich der sogenannte Winterhafendamm, der behutsam umgestaltet und für die Besucher mit seiner Natürlichkeit erlebbar wird. Die sieben Gartenfelder werden so angelegt, dass die Feldstrukturen und damit der gärtnerische Charakter erhalten bleiben.

Das Feld der Aromen lockt mit Düften und Gerüchen nach Holz und Wald, das Feld für Hans Klug zeigt GartenLeben für Jung und Alt, im Feld der Literaten zeigen die Bayerischen Baumschulen was sie mit Literatur verbinden, im Feld der Ferne machen die Gartendetails neugierig, das Feld der Wildnis lädt mit Natur zum Anfassen sein. Im Feld der Rekorde können Pflanzen zeigen was in ihnen steckt. Und im Feld der Verführung darf sich der Besucher überraschen lassen.

Die Nähe zum Wasser wird mit Stegen, die den Main dauerhaft erlebbar machen zum Anziehungspunkt der Gartenschau. Ein besonderes Highlight ist die Mondseeinsel, die für die Zeit der Gartenschau mit einer temporären Brücke erschlossen wird. Auf der Insel selbst können die Besucher auf dem Holzdeck flanieren, zuerst müssen sie sich allerdings den Weg durch ein Stauden-Gräser Labyrinth erschließen. Gartenschaubesucher können kostenlos in das Freibad auf der Mondseeinsel.

Die Gartenschau in Kitzingen will den Besuchern aber nicht nur beispielhafte Gartenfelder zeigen. Die gesamte Stadt soll in die Gartenschau einbezogen werden.

Historische Gebäude und verschiedene Ausstellungen werden den Besuch der Altstadt zu einem kurzweiligen Erlebnis machen.

Kitzingen bereitet sich mit vollem Eifer auf die Gartenschau vor und wird im Jahr 2011 eine liebenswerte Gastgeberstadt sein, die sich schon heute auf zahlreiche Besucher freut.


Weitere Informationen:

Natur in Kitzingen 2011 GmbH
Schnabelgasse 197318 Kitzingen
Telefon 09321 - 388 27 41
Telefax 09321 – 388 27 49
gartenschau-kitzingen@lgs.de
www.gartenschau-kitzingen.de

 

 

 

 

 

 

 



 

 



 

 

 

 



 

 

 

 



 

 

 

 



Daten & Fakten zur Natur in Kitzingen 2011:

Durchführungszeitraum

27. Mai bis 21. August 2011

Planung

sinai. Faust.Schroll.Schwarz.
Freiraumplanung + Projektsteuerung, Berlin

Gelände

ca. 9 ha neu angelegter Parkbereich entlang des Mains

Beginn der Bauarbeiten

Juni 2009

Eröffnung

27. Mai 2011

Quelle und Fotos

Natur in Kitzingen 2011