weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Vom Musikfest bis zum Heimattag - Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Parkanlagen mal anders – Welcher Stil darf es sein?
Berlin-Potsdam-Spezial
Künstlergärten
André-Heller-Garten am Gardasee
Millesgården, Lidingö in Schweden
Malergarten Max Liebermann
Künstlergarten Dior in der Normandie
Gartenschauen
Die Gärten von Malta
Die Gärten von Alfàbia auf Mallorca
Die Gärten des Château de Boutemont, Normandie
Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof, Weinheim
Trelissick Garden in Cornwall
Hestercombe Gardens in Somerset
Schlossgarten Frederiksborg in Dänemark
Lanhydrock Garden in England
Great Dixter House & Garden in England
Botanischer Garten Göteborg, Schweden
Orto Botanico Palermo, Italien
Klostergarten Neuzelle
Wörlitzer Gartenreich
Staatspark Wilhelmsbad Hanau
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Palmengarten Frankfurt/Main
Palácio de Queluz, Portugal
Schlosspark Aschaffenburg
Villa d'Este in Tivoli bei Rom
Jardins de Castillion-Plantbessin
Sissinghurst Castle in England
Bois des Moutiers/Normandie
Wackerbarths Ruh bei Dresden
Der Garten von Mehrin
Isola Bella im Lago Maggiore
Barockpark Großsedlitz in Sachsen
Wilhelma in Stuttgart
Luisenpark Mannheim
Grugapark Essen
Fürst Pückler Park in Bad Muskau
Drottningholm bei Stockholm
Quinta da Regaleiro, Portugal
Klostergarten Seligenstadt

Künstlergarten Cristian Dior in Granville

 

Der Garten mit dem Geburtshaus des Designers Christian Dior liegt im nordfranzösischen Granville auf einer Klippe über der Küste der Normandie, unweit Der Insel Mont Saint-Michel. Das Haus „Les Rumbs“ wurde 1895 von einem Reeder erbaut, der es zehn Jahre später an die Familie des Großindustriellen Dior verkaufte. Christian Dior kam im gleichen Jahr, 1905, zur Welt und verlebte seine Jugend in Granville.

 

Ort der Jugend von Christian Dior

 

Der Garten des Anwesens wurde von Diors Mutter im englischen Stil angelegt. Der künstlerisch begabte Christian Dior entwarf 1925 die Teichanlage und Pergola des Gartens. Dieser Gartenteil eröffnet einen herrlichen Blick über den Ärmelkanal. Der junge Dior pflanzte Rosen, Pinien und exotische Pflanzen. Der Garten präsentiert sich heute in einem hervorragenden Zustand. Er ist einer von wenigen Künstlergärten des beginnenden 20. jahrhunderts in Frankreich, der erhalten blieb.

 

Das Museum

 

Christian Dior gründete 1947 die weltberühmte Modefirma Dior zusammen mit Pierre Allemandi. Dior verstarb bereits 1957, das Museum in seinem Elternhaus erinnert seit 1997 an Leben und Werk des Modeschöpfers auf drei Etagen. Im Garten sind „Duftstationen“ aufgestellt, bei denen man verschiedene Damen- und Herrenparfums der Firma Dior kennenlernen kann. Im Juli und August verwandeln an den Wochendendabenden tausende Lichter den Garten in einen Lichtgarten.

           nächster Künstlergarten