weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Möbel und Accessoires
Tipps für die Balkondekoration
Wintergartenbeschattung mit Thermo Plissee
Terrassendielen: Pflege und Infos
Die moderne Terrasse aus WPC - pflegeleicht, rutschfest und langlebig
Die Dachterrasse – So nutzen Sie den Platz unter der Sonne optimal
Kleine Geschichte des Gartenpavillons
Gartenmöbel & Elemente in Betonoptik
Pflanz- & Blumenkübel
Kleines Wasserspiel für Terrasse & Balkon
Die Grillsaison ist eröffnet
Grillvergnügen im eigenen Garten
Monolithischer Grill
Aussenkamin „theBUZZ“
Grillromantik im Winter
Hilfreiche Tipps für die eigene Holz-Terasse
RELAZZO - das Terrassen-System
Terrassenüberdachung
Terrassen und Flächen kehren
Garten- & Terrassenreinigung
Hochbeete für Kräuter und Gemüse
Wandgärten - Hängende Gärten
Pflege Ihrer Balkonpflanzen
Zugeschneit: Wie Garten und Terrasse im Winter genutzt werden können

Die moderne Terrasse aus WPC - pflegeleicht, rutschfest und langlebig


Jeder erfahrene Terrassennutzer kennt die Auswirkungen von Wind, Wetter und Natur, die sich nach einigen Jahren auf der Echtholzterrasse zeigen. Eine Modernisierung der Terrasse ist nach einigen Jahren notwendig, doch weshalb wieder auf Dielen aus Holz zurückgreifen?

Die neuen Dielen aus WPC sind für diese unschönen Folgen weniger anfällig als reine Holzdielen. Durch die innovative Materialmischung aus Holz und Kunststoff vereinen diese Terrassendielen die Vorteile beider Materialen. Anders als durch Holz können sich durch das Material keine Schädlinge fressen, die Dielen sind absolut schädlingsresistent. Auch vor Feuchtigkeit und Nässe sind die Dielen optimal geschützt, denn der Kunststoff ist wasserabweisend. Dies sorgt für komfortable Rutschfestigkeit, selbst nach starkem Regen gibt es keine Rutschgefahr. Die weichen Dielen benötigen kaum Pflege und bleiben trotzdem schön. Im Gegensatz zu Echtholzdielen splittert das Material nicht, an warmen Sommertagen kann die Terrasse barfuß betreten werden und auch kleine Kinder können unbedenklich darauf spielen.

Ein weiterer großer Vorteil bei der Entscheidung für WPC-Terrassendielen ist die einfache Handhabung beim Verlegen. WPC Dielen können auf jedem Untergrund verlegt werden und sind in einer Nut- und Federausführung erhältlich. Das einfache Klick-System funktioniert wie bei Laminat, die einzelnen Dielen werden einfach ineinander gesteckt, die Montageclips sind sehr handlich und leicht zu bedienen. Lediglich die erste und letzte Platte werden auf der vorhandenen Unterkonstruktion oder dem Untergrund angeschraubt, wie die Verblendung. Da es keine Bohrlöcher gibt, gibt es auch keine Stellen durch die Feuchtigkeit in den Belag dringen kann. Für einen Ausgleich eventueller Unebenheiten oder Schrägen kann mit Gummischeibchen, Drehfüßchen oder Schienen gearbeitet werden, bei einem ebenen Untergrund sind diese Schritte aber nicht nötig. Der Aufwand des Verlegens hält sich also angenehm in Grenzen, genau wie das benötigte Werkzeug. Holzwerkzeug wie Sägen oder Bohrer werden für das Zurechtschneiden benötigt, Schraubwerkzeug für das Verschrauben der ersten und jeweils letzten Diele. Ein direktes Anbringen der Terrassendielen auf Erdreich ist trotz aller Innovation auf Grund der Nässe von unten zu vermeiden. Für eine langlebige und ansprechende Terrasse empfiehlt sich die Unterfütterung mit Drainagenelementen, einer Kiesschicht und Vlies. So bleibt die Terrasse auch langfristig vor Staunässe und Unkrautbewuchs geschützt.