weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Möbel und Accessoires
Tipps für die Balkondekoration
Wintergartenbeschattung mit Thermo Plissee
Terrassendielen: Pflege und Infos
Die moderne Terrasse aus WPC - pflegeleicht, rutschfest und langlebig
Die Dachterrasse – So nutzen Sie den Platz unter der Sonne optimal
Kleine Geschichte des Gartenpavillons
Gartenmöbel & Elemente in Betonoptik
Pflanz- & Blumenkübel
Kleines Wasserspiel für Terrasse & Balkon
Die Grillsaison ist eröffnet
Grillvergnügen im eigenen Garten
Monolithischer Grill
Aussenkamin „theBUZZ“
Grillromantik im Winter
Hilfreiche Tipps für die eigene Holz-Terasse
RELAZZO - das Terrassen-System
Terrassenüberdachung
Terrassen und Flächen kehren
Garten- & Terrassenreinigung
Hochbeete für Kräuter und Gemüse
Wandgärten - Hängende Gärten
Pflege Ihrer Balkonpflanzen
Zugeschneit: Wie Garten und Terrasse im Winter genutzt werden können

Terrassendielen: Pflege und Infos


Immer häufiger werden für die Gestaltung der Terrasse Dielen aus Holz verwendet. Im Vergleich zu Steinböden oder Fliesen aus Steinzeug vermitteln Holzdielen eine wohnliche Atmosphäre. Bei heißen Temperaturen heizen sie weniger auf als Stein und bei kühlen Temperaturen ist die Eigenwärme des Holzes zu spüren. Ein weiterer Pluspunkt der Terrassendielen ist ihre lange Lebensdauer und die einfache Pflege.

Bodenbeläge aus Holz und die unterschiedlichen Ausführungen
Die große Auswahl an Bodenbelägen aus Holz bietet für jeden individuellen Anspruch das richtige Produkt. Für kleine Flächen wie Balkone eignen sich Holzfliesen. Diese weisen zur einfacheren Verlegung ein Kunststoffgittern auf und werden über ein Klicksystem verbunden. Für größere Flächen werden Terrassendielen verwendet. Durch die feste Verbindung mit der Unterkonstruktion bieten diese eine höhere Stabilität als Holzfliesen.

Ein wichtiges Kriterium ist das verwendete Holz. Es muss für den Außenbereich geeignet sein und eine hohe Witterungsbeständigkeit aufweisen. Geeignete Hölzer sind Tropenhölzer aus nachhaltigem Anbau oder die preisgünstigere Alternative aus Bambus oder heimischem Lärchenholz. Wie Tropenhölzer bietet Lärchenholz ein geringes Quellverhalten und eine hohe Zähigkeit. Weitere wichtige Eigenschaften sind eine hohe Resistenz gegen Pilze, Chemikalien und mechanische Einflüsse.
Auch Holz-Kunststoffmischungen eignen sich hervorragend für die Pflege und Reinigung. Diese sogenannten WPC-Terrassendielen (Wood Plastic Composites) haben eine lange Lebensdauer und eine gute Wetterfestigkeit.


Einfache Montage und Pflege der Terrassendielen
Die Unterkonstruktion für die Terrassendielen wird auf einem ebenen und festen Untergrund errichtet. Auf der der Unterkonstruktion werden die Holzdielen sichtbar oder verdeckt verschraubt. Die Montage ist verhältnismäßig unkompliziert und von jedem handwerklich geschickten Heimwerker durchzuführen.

Nach der Montage erhält das Dielenholz einen ersten dauerhaften Schutz durch ein spezielles Terrassenöl. Das Einölen des Holzes baut eine wasserabweisende Schicht auf und schützt das Holz vor dem Eindringen von Nässe. Wird diese Behandlung einmal jährlich durchgeführt, bleibt das Holz dauerhaft vor Nässe und daraus resultierenden Schäden geschützt. Im Herbst ist der zusätzliche Einsatz eines Holzschutzmittels, das der Bildung von Algen und dem Eindringen von Pilzen entgegenwirkt, empfehlenswert.

Für eine optimale Pflege werden die Terrassendielen im Frühjahr eingeölt und im Herbst mit einem Holzschutzmittel gegen Algen und Pilze behandelt. Obwohl Tropenhölzer oder Lärche von Natur aus gegen Kälte, Frost, Nässe und Sonneneinstrahlung eine hohe Beständigkeit aufweisen, wird diese durch die richtige Pflege zusätzlich erhöht.